rtc_damenschuhebind.jpgrtc_herren15.jpgrtc_strasssammler.jpgrtc_ateam16_bocholt.jpgrtc_rumba-stretch.jpgrtc_ateam16_02.jpgrtc_ateam16_04.jpgrtc_ateam15-gong.jpgrtc_buerste.jpgrtc_Boerne.jpgrtc_armhoch.jpgrtc_ateam16_01.jpgrtc_ateam16_03.jpgrtc_damen15.jpg

Angriff auf die Aufstiegsplätze

Heimturnier vor ausverkauften Rängen – das traditionelle Wittener Turnierwochenende war auch in diesem Jahr ein großer Erfolg. Der Ruhr Tanzclub ist nicht nur auf seine beiden Lateinformationen stolz (A-Team Platz 2 und B-Team Platz 4), sondern auch auf das Wittener Publikum, das alle Teilnehmer in der Fritz-Husemann-Halle zu Höchstleistungen angefeuert hat. 

Ein Saisonverlauf, der an Spannung kaum zu überbieten ist: Die Entscheidung darüber, welche zwei Mannschaften der Regionalliga am 14. Mai zum Relegationsturnier zur zweiten Bundesliga fahren, fällt erst beim allerletzten Turnier am kommenden Sonntag. Verantwortlich dafür ist das RTC A-Team, das den Anschluss an einen der ersten beiden Tabellenplätze nicht verloren hat und jetzt mit nur noch einem halben Punkt Rückstand hinter dem schärfsten Konkurrenten, dem TSC Emsdetten, liegt. Damit haben es die Wittener selbst "im Fuß", die Saison mit einem großen Erfolg zu krönen.

Spannend bleibt es auch in der Landesliga. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer des B-Teams überzeugten im letzten Formationsdurchgang des Wochenendes mit einer leidenschaftlichen Darbietung, die ihnen am Ende den ersehnten vierten Platz beschert hat - ersehnt deshalb, weil die ersten vier Mannschaften der Tabelle am Ende in die Oberliga aufsteigen. Gelingt es den Wittenern, auch beim letzten Turnier am kommenden Samstag vor Konkurrent Viersen zu bleiben, ist auch hier die Krönung der Saison perfekt.